Jubiläen 2022


25 Jahre - 1997 Auflösung des Protestantenvereins von 1900

 

50 Jahre - 1972 Georgensschule und Ev. Gemeindezentrum Notwende

 

75 Jahre - 1947 Tod von Heinrich Treiber (SPD), letzter freigewählter Bürgermeisters Oggersheims,

                           Gründung der BDKJ-Spielschar

 

125 Jahre - 1897 Gründung des Arbeiter Sängerbund von 1897

 

150 Jahre - 1872 Geburt von Anton Reich, Vorsitzender der Zentrumspartei Oggersheim und Stadtrat 1912 bis

                             1933, 1924-1933 stellv. Bürgermeister

 

175 Jahre -  1847 Gründung der Firma Betonteile Finger in Fronhausen (Lahn), Geburt von Anna Maria

                               Schumann verh. mit Caspar Paillon, Metzgerei an der Mannheime Str. 10

 

200 Jahre - um 1822 Errichtung des Basisteins der Bayrischen Landvermessung

 

225 Jahre - 1797 Tod von Johann Diedrich König, Posthalter, Gastgeber und Ratsherr von Oggersheim

 

275 Jahre  - 1747 Manzius, Oberamtsregistrator des Oberamts Neustadt ist Oberschultheißverwalter

 

300 Jahre - 1722 Jonas Grugeon, Wagner und reformierter Ratsherr stirbt

 

325 Jahre  - 1697 Geburt von Christian Adam Rüdesheimer, reformierter Ratsherr und Schlossverwalter     

                              von Oggersheim und Geburt von Johann Adam Merkel, Ratsherr, Metzgermeister, Gaststätte

                              zum Viehhof, Stadthauptmann Leitung der Polizei und Bürgerwehr

 

550 Jahre  - 1472 Die Zollstätte von der Hütte (Mittelhaug) und der Straßenverlauf nach Oggersheim verlegt,

                              die Siedlung verfiel danach und geriet nach 150 Jahren ganz in Vergessenheit. Heute

                              weißen der Weg "Am Hüttengraben", die Flurnamen "Am Hüttengraben" und "Auf der Hütte"

                              auf die einstige Siedlung hin.

 




Quellen der Unterseiten:

  • Ergänzungen zur Geschichte der Stadt Oggersheim (Karl Kreuter 1923, Druck und Verlag Riebsam)
  • Dokumention Ortsnamen linksrheinisch (Fesser Uni Mannheim )
  • Wikipedia Deutschland
  • Warhafte Beschreibungen aller denkwürdigen Geschichten (Johann Philipp Abelinus)
  • Erzählungen aus dem rheniländischen Hausfreund (Johann Peter Hebel)
  • Siedlungsnamen der Pfalz (Christmann)

(Diese Seiten werden weiter vervollständigt)